Frühe industrielle Erfahrungen


Als der aus einer alten Börsianer- und Investorendynastie stammende Investor und Industrielle Dipl. Ing. Gregor Rosinger im Jahre 1992 seine aus einer alten Montanindustiellenfamilie stammende Gattin Yvette heiratete, entschied sich das junge Ehepaar keine Hochzeitsreise zu machen, sondern stattdessen eine  Panzerfabrik zu kaufen und diese in eine zivile Produktion überzuführen. 

Die Umwandlung des ehemaligen Panzerwerkes in einen Montanmaschinen- und Anlagenbaubetrieb gelang binnen kurzer Zeit, sodass die Industriellen- familie Rosinger in den Folgejahren weitere ehemalige Rüstungsbetriebe mit dem Ziel, diese in eine zivile Produktion überzuführen, übernahm.

RMS Regionale Mittelstands Sicherung


Die Industriellenfamilie Rosinger ging bei diesen industriellen Transformationsprozessen stets systematisch vor. 
Immer unterstützten sie die Betriebe mit Kapital, Know-How und wertvollen Kontakten, an denen es den Rosingers als Nachfahren zweier führender europäischer Stammlinien nicht mangelte.

Das von Gregor und Yvette Rosinger entwickelte Vorgehensmodell wurde als "RMS Regionale Mittelstands Sicherung" bekannt und zum "State of the Art" für das Investmentbanking im gehobenen Mittelstand. 
Später fand es sogar Einzug in die  universitäre Lehre.